TUS Rüsselsheim

Turn- und Sportvereinigung 1906 e.V. Rüsselsheim

01.02.2016 - MSG 2

Tabellenführer gefällt gegen Pfungstadt II

 

Starke Leistung der MSG II führt zum 32:25-Sieg

Mit „Köpfchen“ hat die MSG Rüsselsheim/Bauschheim II die Tabellenführung in der Handball-Bezirksliga A verteidigt.

 

Rüsselsheim. „Unser bestes Spiel in diesem Jahr“, konstatierte Christoph Marx am Sonntag. Die von ihm trainierten Handballer der MSG Rüsselsheim/Bauschheim II hatten mit einem 32:25 (18:16)-Heimsieg gegen die hoch eingeschätzte Landesligareserve des TSV Pfungstadt einen weiteren Stolperstein aus dem Weg geräumt. Und so mit dem zwölften Saisonerfolg die Tabellenführung in der Bezirksliga A Darmstadt verteidigt.

 

Das Hinspiel in Pfungstadt hatte der Ligaprimus noch verloren. Auch diesmal sah sich die MSG II von einem spielerisch überzeugenden Gegner wieder mächtig gefordert. Eine Herausforderung, die vorgestern in durchaus beeindruckender Manier gemeistert wurde. Christoph Marx: „Ich bin heute restlos zufrieden“. Eine starke Abwehrleistung habe bei eigenem Ballbesitz für die nötige Sicherheit gesorgt. Statt mit viel Kraft sei diesmal mehr mit „Köpfchen“ agiert worden. „Die eingeübten Spielzüge wurden konsequent zu Ende gebracht und dann meist auch erfolgreich abgeschlossen“.

 

Was gegen die ebenfalls mit viel Tempo zu Werke gehenden Gäste auch erforderlich war. In der ersten Hälfte ließen sich diese nicht abschütteln. Bis zum 14:14 erlebten die Zuschauer in der Bauschheimer Sporthalle eine ausgeglichene Partie. Erst am Ende des ersten Durchgangs konnte der Tabellenführer die 18:16-Pausenführung herauswerfen. Dessen Akteure sich dann sofort nach Wiederbeginn hellwach präsentierten. Jetzt lief es endgültig wie am Schnürchen: Mit sechs Treffern in Serie vom 19:18 zum 25:18 war der Gegner binnen kürzester Frist abgeschüttelt. Ein Vorsprung, der dann in der verbleibenden Zeit nur noch verwaltet werden musste.  

 

Spielfilm: 2:3, 5:4, 5:7, 8:7, 10:10, 13:13, 17:14, (18:16), 19:18, 25:18, 28:22, 30:24, 32:25.

 

Torschützen der MSG II: Gregor Gräber (10/4), Robin Molatta (4), Steffen Weyrich (4), Felix Balß (3), Tobias Klink (3), Max Dingeldein (3), Florian Römer (3), Felix Walczuch (1) und Manuel Schapher (1).       

 

(Quelle: Echo)